Phlow Blog
Neues aus Webdesign, Social Media & Journalismus

Webdesign Service

Placekitten bietet Katzenbilder als Platzhalter für Webdesigns

Was wäre das Netz ohne Katzenbilder? Ein trister Ort. Mit Placekitten.com nimmt Mark James einerseits das Phänomen humorvoll auf die Schüppe, bietet andererseits aber einen eleganten Service für Webdesigner für Platzhalterbilder.

Katzenalarm

Denn über Placekitten baut man unkompliziert Katzenbilder als Platzhalter in seine Webdesigns ein. Die meist unter einer Creative Commons-Lizenz veröffentlichten Bilder lassen sich in der Größe hierbei beliebig anpassen.

Beispiel: Ein Katzenbild auswählen und in der Größe anpassen

  1. Zuerst wählt man sich ein Bild aus der Galerie aus (hier das Bild mit der ID 15).
  2. Anschließend konstruiert man die URL zum Bild.
    1. Breite
    2. Höhe
    3. ID
  3. Das ergibt http://placekitten.com/720/360?image=15
  4. Baut das Bild ein…
  5. …und setzt je nach Lizenz einen Link auf die Website des Fotografen.

Katzenalarm

Fotos: caseydavidBigTallGuynicsuzor

Einen ähnlichen und erweiterten Service bietet lorempixel.com mit mehr Varianten und thematisch sortierten Creative COmmons-Bildern.

Autor: Moritz »mo.« Sauer
31. Oktober 2012